HomeAktuellFotosGästebuchLinksImpressum
Yoleila.de
FOTOS / Vespa & Lambretta: Meine Roller


:: Vespa ACMA (Madame Rouille)
  Bj. 1953, O-Lack
  Auf der Suche nach eineralten französischen Dame bin ich im Internet über diese Aufnahmen gestolpert. Leider gehörten sie nicht zu einer Verkaufsanzeige, sondern zu einer Art Tagebuch. Hier wurde step by step die Restauration dokumentiert (natürlich rein technisch, solch eine Patina darf man nicht verändern!).

  Da ich den Besitzer gut kenne (Grüße an dieser Selle an Herrn R. Oberteil), sind wir ins Gespräch gekommen. Es dauerte dann noch etwas, bis eines Tages der Anruf kam, dass er sich von seinem Projekt trennen würde. Sie steht jetzt bei mir und wartet auf ihre Fortsetzung...
  ACMAACMAACMA
:: PUMA - Vespa 125 (VNB1T)
  Bj. 1960, restauriert in Grigio Celeste Chiaro 1.298.8840 (Max Meyer)
  Der Puma war mein vierter Roller. Ihn habe ich 2003 bei SCOOTEC gekauft. Komplett überlackiert wurde er erstmal grob zerlegt (die Italiener haben wirklich ganze Arbeit geleistet, auch vor Griffen, Trittleisten, Schnarre, Scheinwerferring usw. wurde kein Halt gemacht). Freilegen war damals noch kein Thema, daher wurden nur alle überlackierten Anbauteile ausgetauscht gegen Neuware, die ich von SCOOTEC dazu bekommen habe. Die kommenden 6 Jahre war er mein Begleiter auf so ziemlich jedem Rollertreffen. Keine Ahnung, wieviele Kilometer wir zusammen runtergeritten haben. Dank Alex vom SCK bekam er 2006 nen 177er D.R. verpasst, wodurch sich die Fahrt auf der Autobahn gottseidank nur noch halb so nervenzerreißend gestaltet hat...

  2014 kam dann die vorübergehende Trennung. Jan, ein Freund von mir aus dem hohen Norden, hat ihn für seine damalige Freundin gekauft und komplett restauriert. Das war auch nötig, der Gammel hat an allen Ecken und Enden genagt. Leider hielt die Beziehung nicht sehr lange, sodass er mir eines Tages angeboten hat, ich könne ihn zurückkaufen. Nach längerem Überlegen habe ich mich dafür entschieden und es nicht bereut. Ihm wurde mit Stickertuning und dem Weißlackieren aller Anbauteile wieder zum gewohnten Aussehen verholfen. Auch, wenn es mittlerweile viele Mitstreiter gibt, werde ich hoffentlich wieder viele Treffen mit ihm anfahren können. Eine Trennung kommt jedenfalls nicht mehr in Frage :o).
  VNB2TVNB2TVNB2T
:: Vespa 125 (VNB2T)
  Bj. 1961, O-Lack Grigio Celeste Chiaro 1.298.8840 (Max Meyer)
  Ankunft in Novegro im Februar 2016. Noch gut 50 Meter bis zum Messeparkplatz. Ein Polizist regelt den Verkehr, wir müssen warten. Unsere Blicke wandern durch die Gegend, von links zurück auf die rechte Fahrbahnseite. Ein Minivan parkt mit offenem Kofferraum. Im Kofferraum ein Roller, davor noch einer. Sollen wir kurz anhalten? Möchte er überhaupt etwas verkaufen, oder ist er gerade selbst dabei, zu verladen? Kurz überlegt, dann Blinker rechts. Mauro steigt aus, ein

  kleiner Italiener mit Tingel-Tangel-Bob-Frise. Und: er möchte verkaufen! Eine sehr schöne VNB2 wartet in seinem Fahrzeug auf einen neuen Besitzer – mich :o) . Sie weiß davon noch nix, ahnt es aber, als Mauro die Laderampe holt. Mit meinen 3 Worten auf Italienisch und vielen Herzchen auf Papier sind wir uns dann einig geworden. Nun gehört auch sie zur Familie! Zuhause wartet schon ein besonderes Accessoire: ein Zusatztank in patinöser (Fast-)Rollerfarbe (danke F.H.!).
  VNB2TVNB2TVNB2T
:: Vespa GL 150 (VLA1T)
  Bj. 1963, O-Lack Avorio 1.298.3909 (Max Meyer)
  Nachdem ich zwei mal solches Glück mit dem Kauf meiner beiden Roller aus Italien hatte (Vespa 50 N und Lambretta SX), hab ich mir eigentlich vorgenommen, es kein drittes mal herauszufordern. Doch in diesem Fall gab es gute Bilder, die den Zustand schon erahnen ließen und einen Verkäufer, der bereitwillig auf alle Fragen geantwortet hat. Schnäppchen macht man zwar heutzutage auch nicht mehr in Italien, aber wenn Preis und Leistung stimmen, lohnt sich meist die weite Reise. Und das tat es!

  Also Enzo angerufen, ihn abgeholt und nach Mantova in Italien gefahren. Da wir Freitag Abends erst sehr spät angekommen wären, haben wir bei Antonio, seinem Cousin aus Treviso, übernachtet. Am nächsten morgen gab´s ein Frühstück in Venedig, bevor die GL besichtigt und gekauft wurde. Auch Enzo hat sich eine hübsche Italienerin mitgebracht: Eine Vespa 50 R im schönen O-Lack "Turchese".
  GL 150GL 150GL 150
:: Lambretta SX 150 - "Ulf-Philipp"
  Bj. 1966, O-Lack Primavera Grigio (Lechler)
  So passiert´s ja meistens: wenn man gerade mal wieder so gar keine Kohle auf dem Konto hat, findet man etwas, was man UNBEDINGT haben muss. Genau so war es mit dieser Lambretta. Nach der Restauration meiner LI stand fest, dass ich nicht wieder restaurieren, sondern eine Lamy kaufen möchte, die sich in gutem Originalzustand befindet. Beim Durchstöbern der italienischen ebay-Seite bin ich dann auf diese Schönheit gestoßen: eine SX 150 in absolutem Originalzustand schien nur darauf gewartet zu haben, von mir aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt zu werden!

  Keine Woche später bin ich dann mit Philipp & Ulf J. gen Italien aufgebrochen. Auf den Bildern im Internet war der Zustand des Rollers nur zu erahnen. Vor Ort angekommen fanden wir nicht nur einen Top-Originalzustand, sie lief sogar! Einziger Wehrmutstropfen: es gab nur noch eine Seitenhaube, die auch noch in einem nicht mehr verwendbaren Zustand war. Doch dank Jürgen habe ich eine Weile später einen Satz im Originallack bekommen können! Auch hier gilt: schaut Euch die Bilder an, die sprechen wohl für sich.
  SX 150SX 150SX 150
:: Vespa GT 125 (VNL2T)
  Bj. 1967, O-Lack Azzurro Aquamarina 1.298.7305 (Max Meyer)
  Im Laufe der Zeit habe ich mir schon die ein oder andere GT angeschaut, entweder waren sie schon restauriert oder es hat an diversen Stellen ordentlich geknuspert. Anders ist´s bei dieser hier: das Beinschild hat zwar schon einiges an Kaltverformung über sich ergehen lassen müssen, auch wurde wohl mal ein Heckgepäckträger (wie so oft)

  unschön direkt durchs Blech verschraubt, aber die Substanz ist gesund und der Olack komplett erhalten. Tolle Patina, die ich nach und nach noch etwas aufarbeiten und versiegeln werde. Ausnahmsweise mal ein Fahrzeug, bei dem die deutschen Papiere bereits vorhanden sind und an dem alles funktioniert. Danke an Wally, halte sie in Ehren :o)
  GT 125GT 125GT 125
:: Vespa 50 N (V5A1T)
  Bj. 1968, O-Lack Verde Mela 1.298.6302 (Max Meyer)
  Ich habe ewig nach einer Fuffi in dieser Farbe gesucht und diese schließlich in Varese nördlich Mailands gefunden: eine 50 N in der seltenen Farbe Verde Mela (Apfelgrün) im Originalzustand. Samstags nichtsahnend bei ebay.it gesurft, die Kleine entdeckt und nur 3 Stunden

  später zusammen mit Robert und Enzo unterwegs im Auto nach Italien. Nach etwa 8 Stunden Fahrt angekommen, verladen und wieder zurück gen Heimat. Die wohl anstrengendsten 20 Stunden seit einer halben Ewigkeit – aber es hat sich gelohnt! :o)
  50 N50 N50 N
:: Vespa 50 R
  Bj. 1974, O-Lack Amaranto 1.298.5835 (Max Meyer)
  Diese hübsche Fuffi habe ich gegen meine blinkerlose PK 50 getauscht. Jetzt habe ich zwar eine Baustelle mehr hier stehen, die Farbe ist aber der Knaller! Auch der Zustand ist schön, zwar patinös, Durchrostungen

  sucht man aber vergebens. Aufarbeiten, konservieren, 10"-Räder drauf, Tank entrosten und etwas Bums unter die Sitzbank, vielleicht zur Abwechslung mal was mit vernünftigem Reso :o)
  PK 50PK 50PK 50
:: Vespa Primavera 125 (VMA2T) – Sondermodell "Coca Cola"
  Bj. 1975, O-Lack Marrone Metallizzato 1.268.5130 (Max Meyer)
  Auch die Suche nach diesem Model hat sich über mehrere Jahre gestreckt. In Italien findet man zwar immer wieder mal ein unrestauriertes Exemplar, jedoch waren die Preise mit 4.000 € aufwärts immer jenseits von dem, was ich bereit war, auszugeben. Im Juni 2014 hatte ich dann endlich Glück, und ich musste mal nicht bis nach Italien

  fahren: dieser Roller mit Standort Königswinter suchte ein neues Zuhause, da sein Vorbesitzer aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr in der Lage war, ihn selbst zu fahren. Ich habe ihm aber versprochen, ihn im kommenden Jahr mit dem Roller zu besuchen und ihn auf ein Ründchen mitzunehmen!
  PV 125 (Coca Cola)PV 125 (Coca Cola)PV 125 (Coca Cola)
:: Vespa Sprint Veloce 150 (deutsch)
  Bj. 1977, original Silber, leider weiß überlackiert, somit O-Lack-Projekt
  Tja-ha, ausnahmsweise mal kein O-Lack, musste aber trotzdem unbedingt zu mir! Hier die kleine Geschichte:
Eines Abends hab ich mit einem guten Freund gechattet. Es ging um Fahrzeuge mit dem eigenen Baujahr, also in unserem Falle um das Jahr 1977. Er schrieb, er habe eine Sprint, die auf den Tag einen Monat älter sei als er. Dann hat er das Datum genannt. Hab zweimal hinschauen müssen, dann gesehen, dass da tatsächlich mein Geburtsdatum steht!

  Es kostete ein wenig Überzeugungskunst, bis wir uns darauf geeinigt haben, dass ich die Sprint bekommen kann, wenn ich ihm eine Drittserien-Lamy besorge. Gesagt getan, eine Special von JP Corse ging nach Bremen, dafür durfte die Sprint zu mir. Sie wartet jetzt auf ihre Freilegung und Wiederbelebung, da (obwohl es sich um ein deutsches Fahrzeug handelt) italienisch restauriert wurde, sprich Dichtungen, Schrauben usw. wurden gleich mitlackiert...
  Sprint VeloceSprint VeloceSprint Veloce
:: Vespa PX 80 E Lusso, Sondermodell "Pastell Pink"
  Bj. 1985, O-Lack Pastell Pink 252 mit grauen Anbauteilen
  Durch Zufall bin ich über diese PX "Special" gestolpert. Ihr sollte es ergehen wie vermutlich 90 % ihrer pinken Artgenossen, bereits zerlegt wartete sie auf ihren Termin beim Lackierer. Glücklicherweise war der Vorbesitzer noch rechtzeitig da und hat sie freigekauft. Da pink jetzt

  nicht sooo die männliche Farbe ist, hat er sie im April 2016 an mich weitervermittelt. Der Lack ist top, habe sie teilweise freilegen müssen, aber ohne böse Überraschungen, nur die grauen Sturzpads fehlen. Wer noch welche abzugeben hat, gerne bei mir melden (s. Foto 1).
  PX 80 E Lusso (Flieder)PX 80 E Lusso (Flieder)PX 80 E Lusso (Flieder)
:: Vespa PX 80 E Lusso, Sondermodell "Flieder"
  Bj. 1987, O-Lack Pastell Flieder 250 mit blauen Anbauteilen
  Der Kauf dieses Rollers war nicht geplant. Mir gefiel das Modell zwar immer schon ganz gut, habe aber nie wirklich mit dem Gedanken gespielt, mir eine solche PX zu kaufen. Dann habe ich dieses Fahrzeug hier entdeckt mit nur 2.700 Kilometern auf dem Tacho.

  Es ist zwar leider wieder eine 80er, aber in einem so schönen Zustand, fahrbereit und noch mit über einem Jahr TÜV, da hab ich nicht lange nachgedacht. Dem einen gefällt´s, der nächste findet´s furchtbar – aber das kenne ich ja schon von der Pornoyacht...
  PX 80 E Lusso (Flieder)PX 80 E Lusso (Flieder)PX 80 E Lusso (Flieder)
:: Vespa PX 80 E Lusso
  Bj. 1992, O-Lack Rosso Corsa 1.298.5806 (Max Meyer)
  Diese PX habe ich im German Scooter Forum gefunden. Sie war zwar kein Schnäppchen, aber der Zustand trotz min. gelaufener 22.000 km noch sehr schön. Die Seitenhauben wurden mal überlackiert, habe diese dann gegen einen Satz Hauben im O-Lack getauscht. Den Beinschild-Stickersatz (UTAH) habe ich um die Sticker auf den Seitenhauben

  erweitert, eine Gordon Driver, den Klapkicker und Seitenständer von Buzzetti, Radkappen (UTAH), die "Turbo"-Lüra-Abdeckung, den Rammschutz und Sporthebel montiert und einen 177er-Polini verbaut (bzw. verbauen lassen, bin ja selbst nicht so die Schrauberin, wenn´s um Tuning geht).
  PX 80 E LussoPX 80 E LussoPX 80 E Lusso
:: Vespa PX 80 E Lusso
  Bj. 1993, O-Lack Rosso Corsa 1.298.5806 (Max Meyer)
  Mit ihr hat alles angefangen. Ich war 16, als ich am 24. Dezember 1993 meinen ersten eigenen Roller unter dem Weihnachtsbaum im Wohnzimmer meiner Eltern stehen hatte. Genau einen Monat später machte ich meine praktische Prüfung (damals noch Führerscheinklasse 1b) und mein Vater sorgte dafür, daß sie auch an diesem Tag zugelassen wurde. Unter "Stolz" konnte man meinen Namen im Wörterbuch wiederfinden! Leider parkte ich sie abends dann vor dem elektrisch zu öffnenden Garagentor in der Einfahrt, als mein Bruder auch schon auf die Fernbedienung im Haus drückte... und direkt war eine neue Lenkerkopfabdeckung fällig. Es folgten dann schnell die üblichen

  Anbauteile: Sturzbügel und Koffer soviel wie nur geht! abgesehen davon, dass der Roller fast zusammenbrach, konnte man nicht mehr wirklich viel von ihm sehen. Noch während meines ersten Runs 1995 in Bielefeld flog der ganze Kram in den Kofferaum des Autos einer Freundin und war nie mehr gesehen – bis zum Jahre 2011, als das Pornoyacht-Programm begann, aber das steht ja weiter oben. Hier folgten nun erstmal ein 135er D.R. mit Sito Plus Auspuff (scheiße laut, das Teil). Viele Treffen folgten, bis zum Jahr 2002 hat die Kleine über 50.000 km gelaufen. Sie wartet nun in der Garage auf eine Wiederbelebung, die Jahre sind leider nicht spurlos an ihr vorbeigegangen.

  PX 80 E LussoPX 80 E LussoPX 80 E Lusso

Mopeds

 

:: Vespa Ciao C7V
  Bj. 1968, O-Lack Verde Mela 1.298.6302 (Max Meyer)
  Im Tausch gegen einen 80er PX-Motor mit 135er D.R. gab es diese seltene Mopedversion der Vespa Ciao. Da ich ja total auf den Farbton stehe, habe ich mich sehr über den Zuwachs gefreut. Leider hatte die Sache einen Haken: alle seltenen Teile wurden vom Vor-Vorbesitzer abgeschraubt. Und der wollte sie nicht rausrücken, hat sie sich ins Regal gelegt als Reserve...

Zwei Jahre vergingen, in denen ich weder den fehlenden Scheinwerfer, noch die Variodeckel habe finden können. Doch dann hatte ich Glück:

  bei ebay.it wurde das gleiche Fahrzeug in einer anderen Farbe angeboten. Also wurde es ersteigert. Dass der Verkäufer ein Piaggio-Mofa-Sammler war und alle mir fehlenden Teile noch auf Lager liegen hatte, wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Erst bei Abholung vor Ort durfte ich mir seine "Werkstatt" anschauen. Und er hat mir tatsächlich die Fehlteile meiner Ciao separat dazu verkauft, sodass Mofa Nr. 2 einen neuen Besitzer bekommen konnte. Sie steht nun bei Enzo, der einst mit mir die grüne Ciao gegen den Motor getauscht hat!
  C7V1TC7V1TC7V1T
:: Vespa Ciao M9N
  Bj. 1968, O-Lack Verde Vallombrosa 1.298.6590 (Max Meyer)
  Stand lange bei ebay, bis der Preis etwas reduziert wurde. War zwar immer noch kein Schnäppchen, der Zustand ist aber sehr schön und das

  Modell (Mofa, also deutsch) mit Starrgabel und 19"-Rädern auch sehr selten. Braucht jetzt nur noch etwas Politur und neue Schuhe.
  M9N1TM9N1TM9N1T
:: Vespa Ciao M9N
  Bj. 1971, O-Lack Blu 1.298.7230 (Max Meyer)
  Klassischer ebay-Fall: entdeckt, gekauft und bei Nienburg abgeholt. Seltenes Modell mit Starrgabel und Fahrradbremse!

  Läuft ganze 25 km/h, denke, da muss man nochmal ran...
  M9N1TM9N1TM9N1T
:: Vespa Ciao C9V
  Bj. 1971, O-Lack Giallo Arancio 1.298.2916 (Max Meyer)
  Tja, dieser Kanditat war ein typischer Fall von "Fahrzeuge vor einem Kauf immer live anschauen und sich nicht auf die Aussagen des Verkäufers verlassen". Aussagen wie "steht top da" und "kein Rost" sollten sich leider als nicht ganz zutreffend raus (nett formuliert).

  Unter´m Strich viel zu viel bezahlt, aber draus gelernt. Dennoch ist es ein hübsches Moped, dass mich regelmäßig zur Arbeit begleitet. Läuft gute 45 km/h, damit traut man sich auch mal vom Radweg runter ;o).
  C9V1TC9V1TC9V1T
:: Vespa Ciao C7E
  Bj. 1972, O-Lack Rosso 1.298.5847 (Max Meyer)
  Dieses Mofa wurde im German Scooter Forum angeboten. Leider stand es weit im Süden, sodass es außer Diskussion stand, die weite Reise nur des Mofas wegen anzutreten. Da wir aber eine Woche später nach Italien

  zum Teilemarkt fahren wollten und der Vorbesitzer gleiches vorhatte, war dieser so nett, es uns mitzubringen. Für die Ciao war´s ein kurzer Abstecher in die Heimat, um uns dann nach Hause begleiten zu können.
  C7E1TC7E1TC7E1T
:: Vespa Ciao R2 SC (C7E)
  Bj. 1978, O-Lack "Rosa Salmone"
  Diese Ciao SC ist ein Mitbringsel aus Novegro. Ein Zufallstreffer, der sich als kleine Rarität erweisen sollte, denn die (ohne Frage polarisierende) Farbe ist extrem selten (und war mir bis Dato nicht mal bekannt). Eigentlich sollte es eine weiße V-Lenker vom gleichen Verkäufer werden, leider lag der Preis dafür doch etwas über dem, was ich dafür ausgeben

  wollte. Wir verweilten noch eine Zeit lang an seinem Stand, da er auch interessante Teile im Angebot hatte. Dann kam er auf mich zu und meinte, dass noch eine Ciao auf seinem Anhänger habe, die sei etwas günstiger, sie sei halt rosa... 8-) Es war Liebe auf den ersten Blick! Zuhause aufgearbeitet und mit Zubehör versehen steht sie nun so da:
  C7E1TC7E1TC7E1T
:: Kinder-Roller
 

- Kinderroller "MINI SCOOTER", Pedalantrieb mit Kette, 80er Jahre
- Kinderroller "PEG PEREGO", Batteriebetrieb, 80er Jahre
- Kinderroller "CHICCO 500 S" in rot, rosa, weiß & blau, Batteriebetrieb, ab 80er Jahre

  Mini ScooterPeg PeregoChicco



<< Übersicht



Licht aus